Opel mit neuem Chef – Reilly wechselt in Aufsichtsrat

Frankfurt/Rüsselsheim (dpa) – Überraschender Chefwechsel beim Autobauer Opel: Der Brite Nick Reilly verlässt zum 1. April den Chefsessel und soll Vorsitzender des Aufsichtsrates der Adam Opel AG werden. Nachfolger an der Unternehmensspitze wird der Chefentwickler der Opel-Mutter General Motors, Karl-Friedrich Stracke, wie der Autobauer mitteilte. Er werde in Rüsselsheim bleiben und eng mit Stracke zusammenarbeiten, sagte Reilly in einer kurzfristig einberufenen Telefonkonferenz.