Archivierter Artikel vom 05.08.2010, 05:58 Uhr
Dortmund

Ondracek: Steuerdaten-Kauf bringt zwei Milliarden

Zwei Milliarden Euro für den Fiskus: damit rechnet die Steuergewerkschaft durch den Kauf von Steuersünder-Daten. Die angekauften Daten und die drastisch gestiegene Zahl der Selbstanzeigen stünden in einem Zusammenhang. Das sagte der Vorsitzende der Deutschen Steuergewerkschaft, Dieter Ondracek, den «Ruhr Nachrichten». Die bisher 25 000 Selbstanzeigen in diesem Jahr könnten etwa 1,5 Milliarden Euro Steuernachzahlungen mit sich bringen. Weitere 500 Millionen Euro kommen aus den Ergebnissen der einzelnen Ermittlungen zustande.