40.000
  • Startseite
  • » Olympia-Kaleidoskop: Erinnerungen an Mischka
  • Aus unserem Archiv
    Sotschi

    Olympia-Kaleidoskop: Erinnerungen an Mischka

    Nirgendwo auf der Welt leben mehr Braunbären als in Russland. Oft wird das Land sogar selbst in Zeichnungen als Bär dargestellt. Russen nennen das pelzige Raubtier meist Mischka, die Kurzform von Michael.

    Nachfolger
    Diese drei Tierchen sind die Nachfolger von Maskottchen Mischka, das 1980 in Moskau so beliebt war.
    Foto: Michael Kappeler – DPA

    Bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau war ein Braunbär mit diesem Namen – gezeichnet von Illustrator Viktor Tschichikow – das mit Abstand beliebteste Symbol des Ringespektakels. In Sotschi ist ein Bär eins von drei Maskottchen der Wettkämpfe. Der lächelnde Eisbär ist aber (noch) namenlos.

    Olympische Winterspiele

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    0°C - 8°C
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    Donnerstag

    3°C - 7°C
    Freitag

    2°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!