Archivierter Artikel vom 19.04.2011, 15:58 Uhr

Olympia 2018: Namhafte Sponsoren stärken Annecy

Paris (dpa). Münchens Kontrahent Annecy bekommt im Endspurt um die Olympischen Winterspiele 2018 finanziell etwas Oberwasser.

Dank sechs neuer namhafter Sponsoren werde das Budget der Kandidatur um rund drei Millionen auf insgesamt 30 Millionen Euro erhöht, teilte Bewerbungschef Charles Beigbeder in Paris mit. Rund elf Wochen vor Vergabe der Spiele werde die Etaterhöhung «auf der Zielgeraden der Kampagne eine wirksamere internationale Förderung unserer Kandidatur ermöglichen».

Die Spiele 2018 werden am 6. Juli im südafrikanischen Durban vergeben. Im Dreikampf gilt Annecy auch wegen seiner finanziellen Probleme als Außenseiter. Neben München gilt das südkoreanische Pyeongchang als Favorit. In jüngsten Interviews präsentierte sich Beigbeder dennoch optimistisch. «Wir können die Spiele nach Frankreich holen», versicherte er mehrfach.

Bei den neuen Geldgebern Annecys handelt es sich unter anderem um die größte französische Fluggesellschaft (Air France) sowie um einen Luxusmarkenkonzern (LVMH Moët Hennessy – Louis Vuitton S.A.).