Archivierter Artikel vom 04.03.2011, 14:22 Uhr

Ohrenschmerzen richtig deuten

Neumünster (dpa/tmn). Ohrenschmerzen können auf eine Erkrankung an ganz anderer Stelle hindeuten, zum Beispiel auf eine Mandelentzündung. Darauf weist der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte in Neumünster hin.

Kinder könnten oft nur schwer beurteilen, woher die Beschwerden wirklich kommen. Und bei schweren Infekten im Hals und Rachenraum strahlten die Schmerzen tatsächlich auf die Ohren ab. Klagen Kinder neben Ohrenschmerzen auch über Schluckbeschwerden, sollten Eltern mit ihnen zu einem HNO- oder Kinderarzt gehen.