Archivierter Artikel vom 01.07.2010, 10:28 Uhr
Hamburg

Oft Nierenprobleme bei alten Katzen

In die Jahre gekommene Katzen haben besonders oft Nierenprobleme: Nahezu jede dritte Mieze im Alter ab neun leide an einer Unterfunktion des Organs, erläutert die Organisation Vier Pfoten in Hamburg.

Anzeichen dafür sind verstärktes Wasserlassen, ein deutlich gebremster Appetit, Gewichtsverlust und Erbrechen. Nimmt der Halter diese Signale wahr und bringt seine Katze daher zum Tierarzt, ist die Chance in vielen Fällen hoch, dass sie noch lange unbeschwert weiterleben kann. Sie muss dann nur eine spezielle Diät einhalten und Medikamente nehmen. Heilbar sind chronische Nierenprobleme nicht.