Archivierter Artikel vom 08.05.2010, 16:26 Uhr
Offenbach

Offenbach gewinnt mit 4:1 gegen München

Kickers Offenbach hat am Samstag in der 3. Fußball-Liga mit 4:1 (1:1) gegen FC Bayern München II gewonnen. Vor 4500 Zuschauern am Bieberer Berg setzten aber zunächst die Bayern durch ein Blitz-Tor ein Zeichen.

Daniel Sikorski schoss das Team des scheidenden Trainers Mehmet Scholl in der ersten Minute in Führung. Der Offenbacher Tufan Tosunoglu (13.) erzielte den Ausgleich. Nach der Pause fiel die Entscheidung schnell: Zunächst sorgten Benjamin Baier (56.) und Ugur Albayrak (58.) für den komfortablen Vorsprung der Offenbacher, Kai Hesse (72.) erhöhte zum 4:1-Endstand.

Offenbachs bester Mann war Ugur Albayrak. Er bereitete zwei Tore vor und schoss eines selbst. Die Kickers schließen die Saison als Siebter ab. Die Mannschaft steht ebenso wie die Münchner Zweitvertretung auch in der nächsten Saison in der 3. Liga auf dem Platz. Offenbachs Trainer Wolfgang Wolf hat angekündigt, dann um den Aufstieg mitspielen zu wollen.