Hamburg

Özdemir fordert klare Worte von Wulff in der Türkei

Bundespräsident Christian Wulff reist heute in die Türkei. Grünen-Chef Cem Özdemir forderte Wulff auf, sich bei dem Staatsbesuch von CSU-Chef Horst Seehofer zu distanzieren. Die Integrationsdebatte dürfe nicht von den Rechtspopulisten Seehofer und Thilo Sarrazin dominiert werden. Das sagte Özdemir dem «Hamburger Abendblatt». Wulff habe für sein Bekenntnis zur Einbürgerung von Menschen mit muslimischem Hintergrund zu Recht viel Anerkennung in der Türkei erfahren. Wulff habe nun Gelegenheit, diesen Dialog zu vertiefen.