München

Oettinger gegen Milliarden-Steuersenkungen

München (dpa). Baden-Württembergs scheidender Ministerpräsident Günther Oettinger stellt sich gegen Pläne der schwarz-gelben Koalition in Berlin. Einer großen Steuerreform erteilte er eine Absage. Steuersenkungen bis zu 24 Milliarden Euro seien «absolut unvorstellbar», sagte der CDU-Politiker dem «Focus». Anderer Meinung ist CSU-Chef Horst Seehofer. Er bezeichnete die große Steuerreform als «bombensicher», schließlich habe man das den Wählern versprochen.