Archivierter Artikel vom 26.04.2010, 13:50 Uhr
Houston

Öl-Teppich im Golf von Mexiko breitet sich aus

Der Öl-Teppich im Golf von Mexiko breitet sich weiter aus. Das Rohöl läuft seit dem Untergang einer Bohrinsel aus. Es bedeckt inzwischen etwa 1500 Quadratkilometer Meeresfläche vor der Küste des US-Bundesstaates Louisiana, berichten Medien. Täglich sollen schätzungsweise 140 Tonnen Öl ins Meer fließen. Starker Wind und hohe Wellen störten die Versuche, eine Umweltkatastrophe zu verhindern. Schiffe, die das Öl aufsaugen sollten, mussten wegen des schweren Seegangs im Hafen bleiben.