Washington

Ölquelle soll morgen endgültig versiegelt sein

Fünf Monate nach Beginn der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko will BP das Öl-Reservoir im Meeresboden endgültig versiegeln. Der britische Konzern erwartet, dass das Manöver «Bottom Kill» morgen beendet ist. Nach der Explosion der Ölplattform «Deepwater Horizon» am 20. April waren nach Schätzungen 660 000 Tonnen Rohöl ins Meer geströmt. Am 15. Juli konnte das Leck an der Steigleitung auf dem Meeresboden zunächst provisorisch abgedichtet werden, dann wurde es mit Zement von oben geschlossen.