Archivierter Artikel vom 27.07.2010, 16:26 Uhr
Washington

Ölleck wird bald endgültig geschlossen

Im Kampf gegen die Ölpest im Golf von Mexiko ist offenbar ein Ende in Sicht. BP will das Leck nun endgültig versiegeln. Geht alles nach Plan, soll nach Angaben des Konzerns am kommenden Montag damit begonnen werden. Zunächst wird Schlamm und Zement von oben in das Bohrloch am Meeresgrund gepumpt. Später ist eine ähnliche Prozedur quasi von unten an der Quelle vorgesehen. Der Einsatzleiter der Regierung warnte: Die Säuberung der verschmutzen US-Küste werde weitaus länger dauern.