Archivierter Artikel vom 30.05.2010, 17:20 Uhr
Washington

Öl-Katastrophe dramatisch verschärft

Die schwerste Ölpest in der US-Geschichte nimmt immer dramatischer Formen an: Ingenieure des BP-Konzerns sind mit ihrem Versuch gescheitert, das defekte Bohrloch vor der US-Küste mit massivem Schlammbeschuss zu schließen. Nächste Woche will BP einen nächsten Versuch starten, die Ölpest einzudämmen. Doch frühestens im August könnte das Leck endgültig abgedichtet werden. US-Präsident Barack Obama äußerte sich geschockt. «Das ist ebenso zornerregend wie herzzerreißend...», hieß es in einer Mitteilung.