Archivierter Artikel vom 29.04.2010, 00:32 Uhr
Washington

Ölfilm im Golf von Mexiko könnte Freitag Küste erreichen

Der Ölteppich im Golf von Mexiko könnte morgen die Küste des US-Bundesstaates Louisiana erreichen. Nach Angaben der Küstenwache sollen Vögel an den Stränden rechtzeitig vorher verscheucht werden. Außerdem wurden fünf Stationen zur Vorbereitung von Schutzmaßnahmen errichtet. Das vorgesehene Abfackeln von Teilen des Ölfilms hat sich derweil wegen der Wetterbedingungen verzögert. Nach dem Untergang einer Bohrinsel strömen täglich rund 140 Tonnen Rohöl ins Meer. Ein Verschließen der Öffnungen scheiterte bisher.