Archivierter Artikel vom 20.09.2010, 10:46 Uhr
Augsburg

Oehrl rettet Augsburg – 2:2 gegen Osnabrück

Torsten Oehrl hat den FC Augsburg vor einem Heim-Schock gegen den VfL Osnabrück bewahrt und den Schwaben die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga beschert. Der 24-Jährige erzielte in der 86. Spielminute den Ausgleich zum 2:2 (1:0) für den FCA.

FC Augsburg- VfL Osnabrück
Augsburgs Marcel de Jong (r) wird beim Kampf um den Ball versehentlich vom Osnabrücker Benjamin Siegert getreten.

Mit zehn Punkten setzten sich die Süddeutschen an die Spitzenposition. Torjäger Michael Thurk (8.) hatte Augsburg in Führung gebracht. Doch Osnabrück drehte die Partie vorübergehend mit einem Doppelschlag von Nils Hansen (61.) und Sebastian Tyrala (64.).

Die Partie hatte kaum begonnen, da lagen die Augsburger vorne. Nach einem energischen Ballgewinn von Axel Bellinghausen in der Osnabrücker Spielhälfte bediente Stephan Hain seinen Angriffspartner Thurk, der aus fünf Metern mit dem linken Fuß das 1:0 erzielte. In der 24. Minute ging es umgekehrt: Thurk auf Hain, doch der agile Youngster scheiterte an VfL-Torwart Tino Berbig.

Nach der Pause wurden die Augsburger für ihre schlechte Chancenverwertung bestraft. Hansen glich mit einem feinen Seitfallzieher aus. Umstritten war das 1:2 von Tyrala, der mit energischem Körpereinsatz gegen Uwe Möhrle und Torhüter Simon Jentzsch den Ball erkämpfte und ins Tor schob. In der Schlussphase sah bei den Gästen Konstantin Engel die Gelb-Rote Karte, in Überzahl glich Oehrl für die anrennenden Augsburger aus.