Paris

OECD: Finanzmarkt bremst Aufschwung

Die Finanzmärkte verhindern weiter, dass sich die Weltwirtschaft schnell erholt. Trotz ihrer verbesserten Kapitalausstattung bleiben die Banken anfällig für Kreditausfälle und Zinsrisiken. Zu dieser Einschätzung kommt die OECD in Paris. Der Aufschwung in Nordamerika, Teilen Europas und Japan vom Jahresende 2009 schwäche sich im ersten Halbjahr 2010 ab, schreibt die OECD in ihrem Konjunktur-Zwischenbericht. In Deutschland sank die Wirtschaftsleistung im ersten Quartal um 0,4 Prozent. Im zweiten Quartal 2010 steige das Bruttoinlandsprodukt um 2,8 Prozent.