Heppenheim

Odenwaldschule prüft neue Missbrauchsvorwürfe

Die Odenwaldschule im südhessischen Heppenheim prüft neue Missbrauchsvorwürfe von ehemaligen Schülern. Persönliche Gespräche mit den Betroffenen stünden noch aus, sagte eine Sprecherin der Reformschule in Heppenheim. Nach Medienberichten hatten Ex- Schüler auch über Misshandlungen unter Schülern berichtet. Außerdem sollen Lehrer bis weit in die 90er Jahre Schützlinge der Privatschule sexuell missbraucht haben. Bislang war die Rede davon, dass sich sexuelle Übergriffe in den Jahren 1966 bis 1991 ereignet hatten.