40.000
Aus unserem Archiv
Köln

Oberflächliche Splitter können Eltern selbst entfernen

Kleine oberflächliche Splitter aus Holz oder Glas, die aus der Haut herausragen oder nicht tief in der Haut stecken, können Eltern selbst bei ihren Kindern entfernen.

Lässt sich der Splitter nicht leicht mit der Pinzette greifen und herausziehen und die Pinzette in den Splitterkanal gedrückt werden, sollte die Pinzette vorher mit Reinigungsalkohol abgerieben oder kurz über das Feuerzeug gehalten werden, um sie zu sterilisieren, rät Ulrich Fegeler vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Köln. Auch die betroffene Stelle sollte gesäubert werden. «Ist der kleine Fremdkörper entfernt, kommt eine antibiotische Salbe über die Eintrittsstelle und ein Pflaster, um eine Infektion zu verhindern.»

In manchen Fällen hilft das «Einweichen» der Stelle mit warmem Wasser, damit sich der Splint leichter löst. Diese Technik eignet sich jedoch nicht für Holzsplitter, da diese mit Wasser aufquellen. Besonders kleine Fremdkörper wie Kaktusnadeln oder kleine Dornen können mit Hilfe eines Klebebandes oder mit Wachs zur Haarentfernung herausbefördert werden.

Bleibt ein Span unter der Haut und ist schmerzhaft, sollten Eltern mit ihrem Kind einen Arzt aufsuchen. «Immer wenn sich die Wunde – auch wenn der Fremdkörper nicht mehr darin ist – rötet, die Schmerzen schlimmer werden, sich Eiter bildet oder sich andere Infektionszeichen zeigen, sollte das Kind in die Praxis», sagt Fegeler. «Tief eingedrungene Teile wie Nägel oder Zahnstocher in der Fußsohle oder Gegenstände mit Widerhaken wie Angelhaken sollten Eltern nie selbst behandeln.» Falls das Kind keinen ausreichenden Impfschutz gegen Wundstarrkrampf (Tetanus) mehr hat, muss dieser aufgefrischt werden.

Weitere Tipps für Eltern: www.kinderaerzte-im-netz.de

epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE (beendet)
Dashcams im Auto

Der Bundesgerichtshof hat die Verwendung von Dashcam-Aufnahmen in Grenzen erlaubt. Was meinen Sie?

Ja, Dashcams sollten erlaubt werden
47%
Ja, Dascams sollten sogar Pflicht werden
12%
Ja, als„BlackBox“, die nur von Behörden geöffnet werden darf
20%
Nein, ich bin gegen Dashcams
16%
Überall sollten uns Kameras überwachen
5%
Stimmen gesamt: 567
Das Wetter in der Region
Samstag

17°C - 29°C
Sonntag

18°C - 30°C
Montag

18°C - 31°C
Dienstag

18°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!