Washington

Obama zu Kreuzverhör auf YouTube

US-Präsident Barack Obama hat wieder einmal eine Medien-Premiere gehabt: Als erster Präsident seines Landes ließ er sich von seinen Wählern auf der Internet-Seite «YouTube» befragen. Von der umstrittenen Gesundheitsreform über die Bedrohung durch den Terrorismus bis zur amerikanischen Außenpolitik musste er Fragen beantworten. Obama hatte die Internetseite zuletzt während seines Wahlkampfes genutzt. Anschließend zeigte sich der Präsident begeistert. «Es war großartig», sagte er seinen YouTube-Zuschauern.