Archivierter Artikel vom 10.12.2009, 14:30 Uhr
Oslo

Obama zu Friedensnobelpreis: «Dank und Demut»

US-Präsident Barack Obama hat in Oslo den Friedensnobelpreis entgegengenommen. Er empfinde «tiefe Dankbarkeit und große Demut», sagte Obama bei der Zeremonie. Er räumte ein, dass die Vergabe der Auszeichnung an ihn eine starke Kontroverse ausgelöst habe. Erstens gebe es andere Persönlichkeiten, die mehr als er geleistet hätten. Zweitens sei er der Oberkommandierende einer Nation, die in zwei Kriege verwickelt sei. Obama setzte sich in seiner Rede für Frieden, Menschenrechte und Abrüstung ein.