Archivierter Artikel vom 03.05.2010, 00:00 Uhr
Venice

Obama verspricht Menschen in Ölpest-Region Hilfe

US-Präsident Barack Obama hat den Menschen in der Ölpest-Region am Golf von Mexiko jede mögliche Hilfe zugesagt. Die Regierung werde alles tun, um diese Krise zu beenden, sagte Obama bei einem Besuch an der Küste des besonders stark betroffenen Staats Louisiana. Es handele sich möglicherweise um eine noch nie dagewesene Naturkatastrophe. Obama forderte erneut, dass BP die Rechnung für den anhaltenden Ölaustritt bezahlen müsse. Eine Bohrinsel des britischen Konzerns war am 22. April nach einer Explosion gesunken.