Washington

Obama schränkt möglichen Einsatz von Atomwaffen ein

US-Präsident Barack Obama ändert die militärische Nuklearstrategie der Vereinigten Staaten: Atomwaffen sollen bei der Verteidigung des Landes eine geringere Rolle spielen als bisher. So soll für die USA ein Ersteinsatz dieser Waffen künftig nur noch unter eingeschränkten Bedingungen infrage kommen. Die USA wollen auch keine neuen Atomsprengköpfe bauen und bleiben bei ihrem Verzicht auf Atomtests. Bundesaußenminister Guido Westerwelle sprach von einem weiteren mutigen Schritt in Richtung Abrüstung.