Washington

Obama ruft nach Blutbad in Arizona zu Geschlossenheit auf

Nach dem blutigen Anschlag von Arizona hat US-Präsident Barack Obama die Amerikaner zu mehr Toleranz und Geschlossenheit aufgerufen. Die Tragödie müsse als Chance genutzt werden, den Umgang miteinander auf den Prüfstand zu stellen, sagte Obama bei einer Trauerfeier für die Opfer in Tucson. In einer Zeit kontroverser politischer Debatten sei es wichtig, innezuhalten und zu überlegen, ob die Diskussionen förderlich oder zerstörerisch seien. Am Samstag hatte ein 22-Jähriger einen Anschlag auf eine Kongressabgeordnete verübt und dabei sechs Menschen getötet.