Washington

Obama nimmt zu erstem Detroit-Bericht Stellung

US-Präsident Barack Obama hat zu einem ersten Untersuchungsbericht zum vereitelten Anschlag von Detroit Stellung genommen. Er wiederholte, dass die Pannen der Geheimdienste ein Versagen des gesamten Systems gewesen seien, nicht etwa Fehler oder Versäumnisse Einzelner. Obama übernahm als Präsident die Verantwortung für die Pannen. Er will eine engere Zusammenarbeit mit dem Ausland erreichen, insbesondere, um die Kontrollmaßnahmen an den Flughäfen zu verbessern.