Archivierter Artikel vom 18.03.2010, 01:16 Uhr
Washington

Obama: Keine Krise in Beziehungen mit Israel

US-Präsident Barack Obama sieht die Beziehungen mit Israel nicht in ernsthaften Schwierigkeiten. Hintergrund ist der Streit über den Siedlungsbau. In einem TV-Interview sagte Obama, Israel sei einer der engsten Verbündeten. Dieser besondere Bund werde nicht einfach verschwinden. Auch aus Israel kamen versöhnliche Töne. Auslöser der Krise war die Ankündigung Israels, ausgerechnet während des Besuchs von US-Vizepräsident Joe Biden vor gut einer Woche 1600 neue Wohnungen im arabischen Ostjerusalem bauen zu wollen.