Washington

Obama hält trotz Warnung an Treffen mit Dalai Lama fest

Barack Obama will den Dalai Lama treffen – und das trotz ungewöhnlich scharfer Warnungen Chinas. Der Dalai Lama sei ein international respektierter religiöser und kultureller Führer, und in dieser Eigenschaft werde ihn der US-Präsident treffen, heißt es aus dem Weißen Haus. Das kommunistische Peking hatte zuvor erklärt, die Begegnung würde die politische Grundlage der Beziehungen «schwer untergraben». Das amerikanisch-chinesische Verhältnis ist ohnehin durch neue US-Waffenlieferungen an Taiwan angespannt.