Washington

Obama fordert mehr internationale Zusammenarbeit bei Krisen

US-Präsident Barack Obama will bei der Lösung internationaler Krisen künftig mehr denn je auf staatenübergreifende Zusammenarbeit setzen. Die Bürden dieses Jahrhunderts könnten nicht allein auf amerikanischen Schultern getragen werden, sagte Obama vor Absolventen der Militärakademie West Point im Bundesstaat New York. Er strebe eine neue Weltordnung an, in der die Nationen ihrer Verantwortung gerecht werden. Nur so seien die ökologischen, wirtschaftlichen und militärischen Herausforderungen zu bewältigen.