Archivierter Artikel vom 28.08.2011, 23:48 Uhr

Obama: Erholung von «Irene» kann Wochen dauern

Washington (dpa). Der Wirbelsturm «Irene» hat sich abgeschwächt. US-Präsident Barack Obama warnte die Bevölkerung aber vor einer vorschnellen Erleichterung. Das in Neuengland anhaltende Unwetter und dessen Folgen seien weiterhin sehr gefährlich. Es ist noch nicht vorbei, sagte Obama im Weißen Haus in Washington. Die größten Sorgen bereiteten derzeit die Überflutungen in vielen Bundesstaaten sowie die massenhaften Stromausfälle. Dem Fernsehsender MSNBC zufolge riss der Sturm mindestens 18 Menschen in den Tod, die meisten davon im Bundesstaat North Carolina und im benachbarten Virginia.