Archivierter Artikel vom 09.08.2010, 19:26 Uhr

Obama empfängt NFL-Champion im Weißen Haus

Washington (dpa). US-Präsident Barack Obama hat den Meister der National Football League (NFL), die New Orleans Saints, im Weißen Haus in Washington begrüßt.

Das Team hatte am 7. Februar in Miami durch einen 31:17-Finalsieg gegen die Indianapolis Colts erstmals in der Vereinsgeschichte den Superbowl gewonnen. Beim Empfang des Champions erinnerte Obama an die Zerstörung von New Orleans durch Hurrikan «Katrina» im Sommer 2005. Durch ihren Triumph, sagte Obama, hätten die Saints den Hoffnungen und Träumen einer zerrütteten Stadt Auftrieb gegeben. Wie viele Einwohner der Mississippi-Metropole war auch das NFL-Team durch den Hurrikan heimatlos geworden und musste eine Saison lang die Heimspiele in fremden Stadien austragen.

«Damals wussten viele Menschen nicht, ob die Stadt und das Team zurückkommen werden. Jetzt sind New Orleans und die Saints wieder da und werden bleiben», betonte Obama.