Archivierter Artikel vom 16.07.2011, 17:24 Uhr

Obama bereit zu «kleinerer Lösung» im Schuldenstreit

Washington (dpa). Im Ringen um die Erhöhung der US-Schuldengrenze steckt Präsident Barack Obama zurück. Mit den Republikanern zeichnet sich im Streit über Steuererhöhungen für die Reichen keine Annäherung ab. Deshalb will sich der Präsident nun zunächst mit einer «kleineren Kompromisslösung» begnügen. Das soll eine Anhebung der Schuldengrenze sicherstellen und damit verhindern, dass die USA ab dem 2. August zahlungsunfähig werden. In seiner wöchentlichen Rundfunkansprache rief Obama insbesondere die Republikaner noch einmal eindringlich zum baldigen Einlenken auf.