Archivierter Artikel vom 15.08.2010, 01:30 Uhr

NYT: Obama weitet «Schattenkriege» in Asien und Afrika aus

Washington (dpa). US-Präsident Barack Obama hat die «Schattenkriege» gegen Terroristen in Asien und Afrika deutlich verstärkt. Das schreibt die «New York Times». Praktisch keiner der «neuen, aggressiven Schritte» der US-Regierung seien öffentlich geworden. Konkret habe das Weiße Haus Drohnen-Angriffe in Pakistan verstärkt und Angriffe auf Al-Kaida-Mitglieder in Somalia autorisiert. Außerdem seien Terrorgruppen in Nordafrika ausgehoben worden.