Archivierter Artikel vom 01.07.2011, 08:46 Uhr
New York

NYT: Anklage gegen Strauss-Kahn wackelt

Wenn der Artikel stimmt, könnte das die Wende im Fall Dominique Strauss-Kahn sein: Das Zimmermädchen, das Strauss-Kahn Vergewaltigung vorwirft, soll Probleme mit der Wahrheit haben, meldet die «New York Times». Die Staatsanwälte hätten das Vertrauen in ihre wichtigste Zeugin verloren. Der ganze Fall sei am Rande des Zusammenbruchs. Die 32-Jährige soll nicht nur bei ihrem Asylantrag gelogen haben. Es gebe auch Hinweise, dass sie in Geldwäsche und Drogenhandel verwickelt sei. Heute ist kurzfristig ein Gerichtstermin angesetzt worden. Es geht um Hafterleichterungen für Strauss-Kahn.