New York

NY: Brücke wegen verdächtigem LKW geschlossen

Erneut Angst vor einer Bombe in New York: Die Polizei schloss für rund zwei Stunden die Robert-F.-Kennedy-Brücke wegen eines verdächtigen Lastwagens. Das berichtete der US- Nachrichtensender CNN. Die New Yorker Behörden gaben allerdings inzwischen Entwarnung. Von dem Lastwagen gehe keine Gefahr aus. Der Lastwagen mit Nummernschildern von Arizona wollte über die auch als Triborough-Brücke bekannte Verbindung von der Bronx nach Manhattan. Der Fahrer sei plötzlich vom Wagen weggerannt, sagten Augenzeugen. Warum der Mann weglief, war unklar.