Leipzig

Nur wenig Interesse an Dieselfilter-Förderung

Nur wenig Autofahrer interessieren sich für die staatliche Förderung, um ihre älteren Diesel-Fahrzeuge mit Rußpartikelfiltern umzurüsten. Bisher sind erst 60 000 Anträge auf die neue Barförderung eingegangen, geplant waren bis Jahresende 200 000. Das berichtet die «Leipziger Volkszeitung» unter Berufung auf Angaben des zuständigen Bundesamts Bafa. Seit vergangenem Juli kann der nachträgliche Einbau eines Partikelfilters mit 330 Euro in bar bezuschusst werden. Die Aktion ist bis zum Jahresende befristet.