40.000
Aus unserem Archiv
Bonn

Nur keinen Stress – Umziehen mit Kleintieren

dpa/tmn

Ein Umzug bedeutet Stress – nicht nur für Menschen. Damit Kleintiere von dem Trubel möglichst verschont bleiben, bringt man sie am besten zu Freunden oder Verwandten.

Ein Umzug muss für Meerschweinchen, Kaninchen, Mäuse und andere Kleintiere keinen Stress bedeuten. Im Idealfall brächten Tierbesitzer für die Zeit des Kistenschleppens und Räumens ihre Lieblinge bei Freunden oder Verwandten unter, rät der Deutsche Tierschutzbund in Bonn. Die Aufpasser sollten kurz in die Fress-, Freilauf- und Schlafgewohnheiten der Tiere eingewiesen werden, damit sie sich kompetent um sie kümmern könnten. Wer seine Tiere während der Umzugsphase nicht ausquartieren kann, sollte den Stall mit ausreichend Futter und Wasser ausstatten und ihn eventuell abgedeckt an einen ruhigen Ort stellen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

1°C - 7°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!