Archivierter Artikel vom 28.07.2010, 15:56 Uhr
Düsseldorf

NRW-Innenminister Jäger sieht viel Verantwortung beim Veranstalter

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger hat in Düsseldorf seinen Zwischenbericht zur Loveparade- Katastrophe vorgelegt. Er sieht die Verantwortung für das Geschehen vor allem beim Veranstalter. Dieser habe sein Sicherheitskonzept im Eingangsbereich nicht umgesetzt, so Jäger. Am Samstag war bei der Loveparade eine Massenpanik ausgebrochen. 21 Menschen starben, mehr als wurden 500 verletzt. In Duisburg soll es an diesem Samstag eine Trauerfeier für die Opfer der Katastrophe geben.