40.000
Aus unserem Archiv

NPD-Verbot: Stahlknecht erwartet bis zu fünf Jahre Prozessdauer

Berlin (dpa). Der Chef der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Prüfung eines NPD-Verbots, Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht, erwartet ein langes Verfahren. Er rechne mit einer Prozessdauer von bis zu fünf Jahren, sagte der CDU-Politiker der Tageszeitung «Die Welt». Die Innenministerkonferenz am 22. März wird laut Stahlknecht beschließen, dass alle Bundesländer ihre Verbindungsleute des Verfassungsschutzes innerhalb der NPD ab April abschalten. Unions-Innenpolitiker Hans-Peter Uhl warnt vor einem neuen Verfahren. Die Haupthürde sei die Prüfung der Verhältnismäßigkeit des NPD-Verbots durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

3°C - 11°C
Dienstag

3°C - 9°C
Mittwoch

3°C - 11°C
Donnerstag

6°C - 13°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

4°C - 9°C
Dienstag

3°C - 9°C
Mittwoch

3°C - 11°C
Donnerstag

6°C - 13°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Jochen Magnus

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!