40.000
  • Startseite
  • » Nowitzki mit Dallas gut erholt: Sieg gegen Kaman
  • Aus unserem Archiv
    Los Angeles

    Nowitzki mit Dallas gut erholt: Sieg gegen Kaman

    Auch ohne Gala von Dirk Nowitzki im Duell mit Auswahlkollege Chris Kaman haben die Dallas Mavericks einen Fehlstart in der NBA abgewendet. Die Texaner bezwangen in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA die Los Angeles Clippers mit 99:83.

    Erfolgreich
    Dirk Nowitzki freut sich über ein gutes Spiel seiner Dallas Mavericks.

    Die Texaner zeigten sich von der unnötigen 90:91-Niederlage gegen die Memphis Grizzlies zwei Tage zuvor gut erholt. Entscheidend für den zweiten Saisonerfolg der «Mavs» war eine überzeugende Leistung in der Defensive: Nur jeder dritte Clippers- Wurf traf sein Ziel.

    «Wir haben uns vorgenommen, in der Verteidigung besser zu werden und weniger Punkte zuzulassen», sagte Nowitzki, «daran haben wir hart gearbeitet.» Diesmal reichte eine durchschnittliche Leistung des 32-Jährigen. Er kam auf 16 Punkte und sieben Rebounds. «War nicht schön heute, aber ein Sieg ist ein Sieg», twitterte Nowitzki. Bei der Pleite gegen Memphis hatte der Würzburger noch 27 Punkte erzielt. Gegen LA war Caron Butler mit 17 Zählern erfolgreichster Werfer der Mavericks, die insgesamt eine geschlossene Teamleistung zeigten.

    Auf der anderen Seite präsentierte sich Center Kaman mit 13 Punkten und 13 Rebounds in guter Form. Die Clippers hielten bis zur Pause gut mit, gerieten jedoch nach einem 14:5-Lauf von Dallas zu Beginn der zweiten Halbzeit ins Hintertreffen. Bereits zum dritten Mal in Serie stehen die Clippers nun nach den ersten drei Saisonspielen noch ohne Sieg da.

    Am Tag zuvor hatte Nowitzki seinen Frust über die knappe Niederlage gegen die Grizzlies über seinen Twitter-Account verkündet: «Ich bin immer noch sprachlos.» Die Texaner leisteten sich 20 leichte Ballverluste, aus denen die Gäste 19 Punkte produzierten.

    Symptomatisch für die unkonzentrierte Spielweise der «Mavs» waren die entscheidenden letzten sechs Sekunden der Partie. Beim Stand von 91:90 für die Gäste vertändelten die erfahrenen Akteure Jason Kidd und Jason Terry gleich zweimal beim Einwurf den Ball, so dass die Mavericks zu keinem Wurf mehr kamen. «Sechs Sekunden sind im Basketball eine Ewigkeit. Wir haben es einfach schlecht ausgespielt, es ist eine richtig dumme Niederlage», sagte Nowitzki enttäuscht.

    Titelverteidiger Los Angeles Lakers bleibt nach dem 107:83 am Sonntag gegen die Golden State Warriors ungeschlagen. Herausragender Akteur beim Meister war der spanische Center Pau Gasol mit 26 Punkten und zwölf Rebounds. Kobe Bryant steuerte 20 Zähler zum Erfolg über den kalifornischen Rivalen bei, der mit zwei Siegen gestartet war. Das Star-Ensemble von Titelanwärter Miami Heat um Superstar LeBron James kam durch das 101:78 bei den New Jersey Nets zum dritten Erfolg in Serie nach der Auftaktpleite in Boston.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Eugen Lambrecht
    0261/892448
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!