Archivierter Artikel vom 08.02.2011, 11:26 Uhr

Notizen zum Länderspiel Deutschland – Italien

Dortmund (dpa). Die Nachrichtenagentur dpa hat die wichtigsten Notizen zum Länderspiel gegen Italien zusammengestellt.

Lesezeit: 2 Minuten
Letztes Duell
Beim letzten Aufeinandertreffen mit den Italienern verloren Miroslav Klose (r) und Co. 2006 im WM-Halbfinale.

BILANZ I: Das Duell Deutschland gegen Italien in Dortmund ist das 843. Länderspiel in der Geschichte der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Mit 485 Siegen, 171 Unentschieden und 186 Niederlagen ist die DFB-Spielbilanz positiv. Das Torverhältnis lautet 1877:998.

BILANZ II: Die Bilanz gegen den viermaligen Weltmeister Italien ist dagegen negativ. Von 29 Begegnungen seit 1923 gewann die DFB-Auswahl sieben. Acht endeten remis und 14 entschieden die Italiener für sich. Das letzte Duell gewann Italien im WM-Halbfinale 2006 ebenfalls in Dortmund mit 2:0 nach Verlängerung. Der letzte deutsche Sieg liegt fast 16 Jahre zurück, am 21. Juni 1995 gab es in Zürich ein 2:0.

BILANZ III: Für Joachim Löw ist es das 63. Länderspiel als Bundestrainer. 43 Siege, zehn Unentschieden und neun Niederlagen stehen für den 51-Jährigen zu Buche.

GUTES PFLASTER: Dortmund ist ein gutes Pflaster für die deutsche Nationalmannschaft. Von 15 Länderspielen in der Reviermetropole wurden zwölf gewonnen – und nur eine verloren. Die einzige Niederlage gab es ausgerechnet gegen Italien im WM-Halbfinale 2006.

REKORDSPIELER: Bayern-Stürmer Miroslav Klose ist mit 105 Einsätzen der erfahrenste Akteur im 21-köpfigen deutschen Kader. Er liegt damit gleichauf mit Jürgen Kohler an Position drei der DFB-Rangliste. Rekordnationalspieler ist Lothar Matthäus mit 150 Länderspielen. Nur noch drei Länderspiele vor Klose rangiert der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann mit 108 Einsätzen auf dem zweiten Platz.

DEBÜTANT: Der einzige Akteur ohne Länderspieleinsatz im deutschen Aufgebot ist Lokalmatador Sven Bender. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund wäre bei einem Einsatz gegen Italien der 45. Debütant in der Amtszeit von Bundestrainer Löw.

REKORDTORSCHÜTZEN: In der ewigen Torschützenliste der DFB-Auswahl ist Miroslav Klose mit 58 Treffern die Nummer zwei hinter «Bomber» Gerd Müller, der in 62 Länderspielen 68 Tore erzielte. Der Kölner Lukas Podolski liegt mit 42 Treffern auf Platz acht der Torschützenliste.

SCHIEDSRICHTER: Das Spiel in Dortmund wird von dem Niederländer Eric Braamhaar geleitet. Die Assistenten an der Seitenlinie sind seine Landsmänner Arie Brink und Wilco Lobbert.