Oslo

Norwegische Bohrinsel teilweise evakuiert

Der norwegische Ölkonzern Statoil hat seine Bohrplattform Gullfaks C in der Nordsee teilweise evakuiert. Grund: Ein Sicherheitssystem habe nicht voll funktioniert. Die Lage sei stabil und unter Kontrolle, teilte das Unternehmen mit. Man wisse aber nicht, wann das zweite Sicherungssystem wieder intakt sei. 89 Mitarbeiter mussten die Plattform in vorgestern verlassen. 140 weitere blieben auf ihrem Arbeitsplatz. Die Ölförderung wurde eingestellt.