Hamburg

Norwegen schafft Maut am Ålesund-Tunnelsystem ab

An den Meerestunneln von Ålesund müssen Norwegen-Urlauber jetzt keine Maut mehr bezahlen. Mit Hilfe der Gebühren sind in den vergangenen 22 Jahren die Bau- und Folgekosten von umgerechnet 385 Millionen Euro komplett finanziert worden.

Darauf weist das Tourismusamt Innovation Norway in Hamburg hin. Das 1987 eröffnete Straßensystem an der norwegischen Westküste besteht aus drei Tunneln und einer Brücke. Es verbindet auf einer Länge von etwas mehr als zwölf Kilometern Ålesund mit den Inseln Ellingsøy, Valderøy, Giske und Godøy. Für die Fahrt bis Godøy mussten Autofahrer nach Angaben des Fremdenverkehrsamtes bisher umgerechnet gut 7 Euro pro Richtung bezahlen. Für jede zusätzliche Person im Wagen wurden weitere 2,25 Euro fällig.