Seoul

Nordkorea setzt Beschuss Richtung Südkorea fort

Das kommunistische Nordkorea hat erneut in Richtung Südkorea Geschosse abgefeuert. Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, schoss die nordkoreanische Artillerie in Richtung auf ein südkoreanische Insel in der Nähe der umstrittenen Seegrenze zwischen den beiden Koreas im Gelben Meer. Die Granaten seien nördlich der Grenze ins Wasser eingeschlagen. Einzelheiten liegen noch nicht vor. Bereits gestern hatte es einen Zwischenfall an der Seegrenze gegeben.