Seoul

Nordkorea setzt Artilleriefeuer fort

Das kommunistische Nordkorea hat den zweiten Tag in Folge Artilleriegeschosse über dem Gelben Meer Richtung Südkorea abgefeuert. Aus Artilleriegeschützen an der nordkoreanischen Westküste wurden am Morgen eine Reihe von Schüssen abgegeben, teilte der südkoreanische Generalstab mit. Man gehe davon aus, dass alle Geschosse auf nordkoreanischer Seite ins Meer eingeschlagen seien. Südkorea werde nicht zurückschießen, solange die Geschosse aus Nordkorea nicht auf südkoreanischer Seite landen, sagte ein Sprecher.