Seoul

Nordkorea schießt in Richtung Südkorea

An der umstrittenen Seegrenze zwischen Süd- und Nordkorea im Gelben Meer bauen sich neue Spannungen auf. Die südkoreanische Marine erwiderte plötzliches Artilleriefeuer von der nordkoreanischen Seite mit Warnschüssen aus Kanonen. Das teilte der Generalstab in Südkorea mit. Die nordkoreanischen Streitkräfte hätten aus Artilleriegeschützen an der Westküste des Landes rund 30 Schüsse abgegeben. Die südkoreanischen Truppen befinden sich in erhöhter Alarmbereitschaft.