Archivierter Artikel vom 27.07.2011, 11:22 Uhr

Nord- und Ostsee wieder kühler

Hamburg (dpa/tmn). Das schlechte Wetter der vergangenen Wochen hat Nord- und Ostsee wieder abgekühlt. Auch die französische Mittelmeerküste erlebte in der vergangenen Woche einen Temperatursturz. Die Gewässer sind dort aber wärmer als in Deutschland.

Lesezeit: 1 Minuten
Kein Badewetter an der Ostsee
An den kühlen Tagen blieben die Strandkörbe im Ostseebad Warnemünde leer. Auch die Wassertemperaturen laden nicht wirklich zum Baden ein. (Bild: dpa)
Foto: DPA

Für Sylt und Fehmarn meldet der Deutsche Wetterdienst in Hamburg in dieser Woche nur 15 Grad, das sind 3 Grad weniger als vor einer Woche. Auf Usedom ist das Baden bei 18 bis 19 Grad Wassertemperatur etwas angenehmer.

Auch die französische Mittelmeerküste kühlte sich ab. Die Gewässer dort sind 18 bis 20 Grad warm. Auffällig ist die derzeit enorme Spanne von 10 Grad im westlichen Mittelmeer: Manche Urlauber können in 28 warmem Wasser planschen, andere müssen sich mit 18 Grad kühlem Meer begnügen. Beständiger warm ist der Ostteil des Mittelmeers mit 26 bis 29 Grad.

Wassertemperaturen in Deutschland:
Deutsche Nordseeküste15-17
Deutsche Ostseeküste15-19
Helgoland16
List/Sylt15
Norderney17
Fehmarn15
Rügen16-18
Usedom18-19
Bodensee18
Wassertemperaturen in Europa:
Biskaya16-20
Algarve-Küste20
Azoren22
Kanarische Inseln23-24
Französische Mittelmeerküste18-20
Östliches Mittelmeer26-29
Westliches Mittelmeer18-28
Adria26
Schwarzes Meer24-27
Madeira22
Ägäis25-28
Zypern27-29
Antalya29
Korfu26
Tunis26
Mallorca23-25
Valencia25
Biarritz20
Rimini26
Las Palmas23
Wassertemperaturen an Fernreisezielen:
Rotes Meer28
Südafrika18
Mauritius28
Seychellen27
Malediven29
Sri Lanka27
Thailand29
Philippinen24
Fidschi-Inseln28
Tahiti27
Hawaii24
Kalifornien18
Golf von Mexiko31
Puerto Plata29
Sydney19