New York

Noch keine UN-Gespräche zum Iran anberaumt

Der Weltsicherheitsrat in New York hat für April bislang keine Termine zur Beratung über verschärfte UN-Sanktionen gegen den Iran anberaumt. Der amtierende Ratspräsident Yukio Takasu stellte das Arbeitsprogramm des höchsten UN-Gremiums für diesen Monat bei einer Pressekonferenz vor. Darin taucht der Punkt «Iran» nicht auf. Bisher beschränkten sich die Verhandlungen über einen Entwurf auf die fünf Vetomächte USA, China, Russland, Frankreich und Großbritannien sowie auf Deutschland, sagte Takasu.