40.000
  • Startseite
  • » Noch ist die Wette nicht verloren
  • Aus unserem Archiv

    Noch ist die Wette nicht verloren

    Kein Teaser vorhanden

    Die Platzwunde seines Centers Matthias Weiler bekam SG-Trainer Wolfgang Ortmann schnell in den Griff, die Operation "Eintracht schlagen" scheiterte hingegen knapp. 
Foto: Bernd Eßling
    Die Platzwunde seines Centers Matthias Weiler bekam SG-Trainer Wolfgang Ortmann schnell in den Griff, die Operation "Eintracht schlagen" scheiterte hingegen knapp.
    Foto: Bernd Eßling

    Die erste Chance dazu ist vertan: Im Theresianum unterlag die SG, zu der neben dem ASC Mainz und der DJK Nieder-Olm jetzt auch der BC Wiesbaden gehört, zum Rundenauftakt mit 76:80 (58:58, 41:37, 21:17).

    Dabei begeisterten die Mainzer die mehr als 120 Zuschauer lange mit sehenswerten Angriffen und beherztem Reboundeinsatz. Schon ganz zu Beginn riss Christoph Flachs, der innerhalb von 40 Sekunden gleich zwei Distanzwürfe im Korb versenkte, das Publikum von den Bänken. Danach gestaltete sich das Spiel recht ausgeglichen mit leichten Vorteilen auf Mainzer Seite, die auch dank der miserablen Abschlussquote der Gäste (39 Prozent in der Zone, kein einziger Treffer hinter der 3-Punkte-Linie) die beiden ersten Viertel für sich entschieden.

    Besonders Anfang des zweiten Viertels waren Ortmanns teilweise unsicher agierende Schützlinge den noch wackligeren Gästen überlegen. Während diese nämlich aus kürzester Distanz Airballs produzierten oder skurrilerweise ohne Ball zum Dunking ansetzten, spielte sich die SGRH eine Führung von 14 Punkten heraus. "Zu diesem Zeitpunkt hatten wir eine absolute Hochphase", sagte Ortmann hinterher, "da haben wir teilweise Rebounds trotz 30 Zentimetern Größennachteil geholt."

    Dennoch war der SG-Trainer Ortmann auch zu dieser Zeit nicht vollends zufrieden. "Jungs, ihr müsst schneller zurück", rief der Coach erbost angesichts der nur scheinbaren Unterlegenheit der unkonzentrierten Gäste, "es kann nicht sein, dass die uns nach Ballbesitzwechsel einfach so durchrennen." Vor allem Max Merz, dem auffällig abgebrühten Wuseler im Frankfurter Team, gelang es immer wieder zu einfach, mit kurzem, wendigen Antritt durch die Mainzer Defense zu brechen. Obwohl Merz zahlreiche gute Wurfmöglichkeiten ausließ, kam er am Ende auf 22 Punkte.

    Außerdem zogen er und der mächtige Center Damian Oronsaye viele Fouls. "Die Eintracht hat über Merz immer wieder gut penetriert", musste Ortmann anerkennen, "langfristig hat die Manndeckung da leider nicht hingehauen." So verwundert es wenig, dass die durch gelungene Einzelaktionen und eine hervorragende Freiwurfquote (letztlich 84 Prozent bei 32 Versuchen) selbstbewussteren Gäste sich immer besser ins Spiel zurückkämpften und am Ende des dritten Viertels erstmals in Führung gingen.

    Weil im letzten Viertel endgültig die Mainzer Reboundhoheit verloren ging (auch hier ragte für die Eintracht Oronsaye heraus) und einige Spieler nicht mehr an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen konnten, gelang es den Gästen, die knappe Führung über die Zeit zu bringen. "Es ist schade, aber so ist das eben manchmal", resümierte Ortmann, "wir werden weiterarbeiten."

    Und die Wette ist ja noch nicht verloren…

    Dennis Bellof

    SG RheinHessen: Gahr (8), Inci (4), Weiler (5), Datz (2), Rin, Haas (3), Krause (11), Dietrich (22), Jäger, Flachs (16), Johnson (5).

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    Samstag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!