Nairobi(dpa)

Nigerias Präsident widerspricht Koma-Berichten

Nairobi(dpa). Der nigerianische Präsident Umaru Yar'Adua liegt entgegen anderer Meldungen offenbar nicht im Koma. In einem Interview mit dem britischen Radiosender BBC erklärte er, dass es ihm schon viel besser gehe. Nigerianische Medien hatten berichtet, das Umaru Yar'Adua schon seit Weihnachten an lebenserhaltende Geräte angeschlossen worden sei. Der Präsident wird wegen einer Herzerkrankung im Krankenhaus behandelt. Das Parlament und der Senat debattieren heute über die Folgen seiner langen Abwesenheit.