Niersbach soll auf DFB-Chef Zwanziger folgen

Frankfurt/Main (dpa). Wolfgang Niersbach soll Nachfolger von Theo Zwanziger als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes werden. Das Präsidium und die fünf Vertreter der Regionalverbände einigten sich in Frankfurt/Main auf den bisherigen Generalsekretär als einzigen Kandidaten. Der 61-Jährige gab nach tagelangem öffentlichen Schweigen laut Zwanziger seine Zusage. Dieser will sein Amt im Oktober 2012 vorzeitig zur Verfügung stellen, Niersbach muss noch vom einem außerordentlichen DFB-Bundestag gewählt werden.