40.000
  • Startseite
  • » Niedrige Wahlbeteiligung bei Regionalwahlen in Italien
  • Aus unserem Archiv
    Rom

    Niedrige Wahlbeteiligung bei Regionalwahlen in Italien

    Geringes Interesse für Berlusconis «Testwahl»: Die zweitägigen Regionalwahlen in Italien sind heute zuende gegangen – auffallend war dabei eine für italienische Verhältnisse sehr schwache Beteiligung. Italienische Medien sprachen von einem «alarmierenden Zeichen für die Unzufriedenheit der Bevölkerung mit der Politik». Stichhaltige erste Ergebnisse der Wahlen werden erst in der kommenden Nacht erwartet. Nach ersten Angaben hatten rund 64,5 Prozent der über 40 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 4°C
    Dienstag

    2°C - 4°C
    Mittwoch

    5°C - 6°C
    Donnerstag

    6°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Windkraft

    45 Prozent des im Land erzeugten Stroms stammt aus erneuerbaren Energien. Doch der Ausbau der Windkraft wird nun verlangsamt. Ist das richtig?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!